ECKHARD FROESCHLIN

AUSSTELLUNG 1998


1953 geboren in Tettnang/Württemberg
1972-78 Studium an der Abteilung Münster der Kunstakademie Düsseldorf, Kunsterziehung und Geschichte
1977 Meisterschüler der Klasse Keusen. Förderpreis für Graphik des Westfälischen Kunstvereins
1979 Arbeitsstipendium der Aldegrever-Gesellschaft, Münster
1983 Studienaufenthalt in Paris. Umzug nach Wuppertal
1984 Förderpreis der Intergraphik "84, Berlin/DDR. Zweiter Preis mit Malerei im Wettbewerb Pina Bausch und das Wuppertaler Tanztheater. Erste Museumsausstellung in Albstadt.
1986 Beginn der Arbeit mit Pastellmontagen
1989 Werkverzeichnis der Radierungen
1990 Gründung der EDITION SCHWARZE SEITE für bibliophile Buch- und Mappenausgaben, zusammen mit Anne Büssow
1998 Beginn einer Reihe jährlicher Graphik-Workshops in Matagalpa/Nicaragua
1999 Hans-Meid-Preis für Buchkunst 1999. Graphikpreis der Porträtbiennale Tuzla, Bosnien-Herzegowina. Umzug mit Anne Büssow nach Hinteruhlberg, Lkr. Schwäbisch Hall.



Übung 1, Pastellmontage, 2001, 190x125 cm


Übung 2, Pastellmontage, 2002, 125x190 cm


Jorge Luis Borges, Farbradierung, 1996, 195x76 cm


Zeichen.Mappe Nr.1, (1 von 9 Radierungen), 2002, 49x59 cm